Psycho Erotik

Home
Zeichnungen Grafiken Fotografiken Ölgemälde Psycho Erotik Body Painting Aquarelle Wandmalerei Collagen
Up Thanathos & Eros

Psycho-Erotik von Eva Schmidt - Zichy

Narzissmus und krankhaft symbiotische Beziehungen hält Künstlerin Eva Schmidt von Anfang an in "vampirähnlichen Tragödien" auf Ihren 23 Bildern fest. Die Bilder waren am 13. Oktober 2000 In Passau ausgestellt, eine weitere Ausstellung folgte am 26. Juni 2001 in Budapest (Pressehaus).

Die im Jahr 2000 entstandenen Arbeiten haben jene zwei Triebe des Menschen zum Thema, die seit jeher reichlich Stoff für Dramen, in der Kunst wie im wirklichen Leben, liefern: Thanatos und Eros - Todestrieb und Liebestrieb.

Diesmal faszinierten sie gerade die Schattenseiten des Lebens. Sie will nicht verschönen oder idealisieren, nicht die Probleme übertünchen, die in zwischenmenschlichen Beziehungen entstehen, gerade wenn, wie in unserer Gesellschaft häufig, erkrankte Psychen beteiligt sind. Sie blickt in die Zeit ihrer Kindheit zurück, als psychisch Kranke undiagnostiziert und unbehandelt leben und lieben mussten, und auf das, was sie sich und anderen im Namen der Liebe antaten. Tief taucht sie ein in die gestörte menschliche Psyche, um den Problemen auf den Grund zu gehen.

Während sie fieberhaft zeichnete, mit Feder, Tusche und Aquarellfarben, las sie wie eine Besessene psychoanalytische Literatur zu psychischen Krankheiten: Erich Fromm, C. G. Jung, Siegmund Freud und viele andere. Es war eine Zeit wie ein Traum, sehr anstrengend, gleichsam im Fieber, schnell entstand der gleichermaßen poetische, autobiographische wie kunsthistorisch / kunstkritische Text zum Katalog "Psycho-Erotik". Die Ausstellung nannte Sie "Thanatos und Eros", nach einer Monotypie zu Ihrer Arbeit. Der Katalog ist farbig, im Din-A-4-Format, umfasst 26 Seiten.

Der Text stellt sich als eine e-Mail an ihre Nichte in New York dar, wo sie schon im Jahr 1998 ausgestellt hatte: Einen grafischen Zyklus, keine Erotik. Mit der Nichte, von Beruf Galeristin, hielt sie regelmäßigen e-Mail-Kontakt; dem verdankt der Text seine Leichtigkeit und Spontaneität.

 



Manipulation I
Tusche - Aquarell
70x50 cm
2000



Erotische Melancholie
Monotypie
20x40 cm
2000



Der Erotische Traum I
Monotypie mit Tusche
12x20 cm
2000



Die Schwarze Melancholie
Monotypie mit Tusche
18x25 cm
2000



Der Erotische Traum II
Monotypie mit Tusche
18x35 cm
2000



Die Erbsünde
Tusche - Aquarell
70x50 cm
2000



Narzist
Tusche - Aquarell
70x50 cm
2000



Narzist II
Tusche - Aquarell
50x70 cm
2000



Narzist III
Tusche - Aquarell
50x70 cm
2000



Opfer
für die "Mutter Erde"
Tusche - Aquarell
50x70 cm
2000



Thanatos und Eros
Monotypie
40x60 cm
2000



Manipulation II
Tusche - Aquarell
50x70 cm
2000



Internetliebe I
Öl auf Leinwand
120x100 cm
2000



Internetliebe II
Öl auf Leinwand
80x50 cm
2000



Internetliebe III
Öl auf Leinwand
50x60 cm
2000



Internetliebe IV
Öl auf Leinwand
70x50 cm
2000

 

Hier ein verkürzter Auszug aus den Kommentaren zu den einzelnen Bildern:

Manipulation I
Eine Person mit pathologischer Liebesfähigkeit. Die gelbe Maske verbirgt ihr wahres Gesicht, sie ist nur für Wenige sichtbar, nur für rosa Brillen Tragende ...
Er tritt mit allen Zeichen der Selbstzufriedenheit auf und wirkt dadurch vertrauenerweckend. Seine Demut stilisiert er zur Selbstbewunderung, was wie ein Magnet für nach Liebe und Geborgenheit Lechzende wirkt. Prinzipiell jagt er einer Fata Morgana nach. Er will ZURÜCK, zurück in das Dunkel des Mutterschoßes, wo er, ohne eine Gegenleistung erbringen zu müssen, versorgt und geliebt wurde. Die Frau zu manipulieren, sie gefügig zu machen, zu beherrschen, sie des eigenen Willens zu berauben ist sein Ziel ...

Narzisst I
Sie lächeln kindlich, vertrauensvoll und glücklich vor sich hin. Bei Gurus kannst Du dies ganz gut beobachten. Oft haben Sie ein besonderes Glitzern in den Augen, was für andere den Anschein von Heiligkeit oder interessanter Verrücktheit erweckt ...
Er ist allein. Ein seelischer Krüppel, der ohne Beziehungen zur Außenwelt lebt, da er vor ihr Angst hat. Seine Einsamkeit kompensiert er mit narzisstischer Selbstaufblähung ...

Opfer für die "Mutter Erde"
Ein Azteke, ein junges Mädchen opfernd, steht für mich symbolisch für den Blutdurst. Ein Lebensrausch der archaischen Form. Das Blut eines anderes zu vergießen heißt, Mutter Erde damit zu befruchten siehe Kain und Abel. Auf diesem Regressionsniveau ist das Blut gleichbedeutend mit dem männlichen Samen, die Erde mit der Frau und Mutter ...
Die Regression des pathologischen Gehirnes führt die Menschen zu derartigen Taten, zu Mord und Pädophilie ...


Narzisst II
Das kranke Gehirn des Mannes ist durch einen Schlauch mit dem Gehirn der Frau verbunden. Er versucht, Ihren Geist und auch Ihren Körper unter Kontrolle zu bekommen. Er überreicht ihr eine überdimensionale Portion Liebe, aber wie es bei Psychopathen üblich ist, fühlt er selbst davon nichts ...
Bei diesem Blatt drehte ich total durch. Alles hatte sich in mir vermengt, der Narzissmus mit der Pädophilie und der Nekrophilie ...
Es ist doch gut, dass ich keine Psychologin bin. Es lebe die künstlerische Freiheit.

Manipulation II
Der Herrscher, der Liebhaber, führt die Frau in die Welt der Meditation. Und so bearbeitet er sie mit der psychologischen "Masche". Unten im Bild befestigt er beim Liebesakt ein Gerät auf Ihrem Kopf. Es soll eine Gehirnwäsche stattfinden im Namen der Liebe. Die verrückten Gesichter sind Erinnerungen an einige Betroffene aus meiner Kindheit ...

Die weiteren Zeichnungen sind mit Monotypie-Verfahren kombiniert. "Die Irrenschiffe", "Die Erotischen Träume" sind weitere, bereits angedachte Illustrationen meiner Hirngespinste

 

 

 

bild
Manipulation I
Tusche - aquarell
70x50 cm
2000

bild
Erotische Melancholie
Monotypie
20x40 cm
2000

bild
Der Erotische-Traum I
Monotypie mit Tusche
12x20 cm
2000

bild
Die Schwarze Melancholie
Monotypie mit Tusche
18x25 cm
2000

bild
Der Erotische-Traum II
Monotypie mit Tusche
18x35 cm
2000

bild
Die Erbsünde
Tusche - aquarell
70x50 cm
2000

bild
Narzist
Tusche - aquarell
70x50 cm
2000

bild
Narzist II
Tusche - aquarell
50x70 cm
2000

bild
Narzist III
Tusche - aquarell
50x70 cm
2000

bild
Opfer für die "Mutter Erde"
Tusche - aquarell
50x70 cm
2000

bild
Thanatos und Eros
Monotypie
40x60 cm
2000

bild
Manipulation II
Tusche - aquarell
50x70 cm
2000

bild
Internetliebe I
Öl auf Leinwand
120x100 cm
2000

bild
Internetliebe II
Öl auf Leinwand
80x50 cm
2000

bild
Internetliebe III
Öl auf Leinwand
50x60 cm
2000

bild
Internetliebe IV
Öl auf Leinwand
70x50 cm
2000

Home | Zeichnungen | Grafiken | Fotografiken | Ölgemälde | Psycho Erotik | Body Painting | Aquarelle | Wandmalerei | Collagen

Webmaster: Volker Zdunnek aka Philos60 - This site was last updated 07/14/03